Feeds:
Beiträge
Kommentare

Posts Tagged ‘HNA’

Natürlich geht es formal-juristisch beim Fall TOP-Direkt gar nicht um unsere lokale Krone der journalistischen Schöpfung, die HNA. Denn formal-juristisch gehört TOP-DIREKT zum Ippen-Imperium. Zu diesem Imperium gehört aber auch der Verlag Dierichs. Man ist zwischen HNA und TOP-DIREKT also verbrüdert oder verschwistert oder verschwippt oder verschwägert. Befangen scheint man bei der HNA auf jeden Fall zu sein.
Denn während der aktuelle SPIEGEL und auch der Mediendienst kress.de ausführlich über außergewöhnlich intensive staatsanwaltliche Ermittlungen mit Durchsuchungen von mehreren Zeitungsvertrieben in Hessen und Niedersachsen sowie eine Reihe von Privatwohnungen, von der Beschlagnahme von Vermögen in Höhe von rd. 2 Millionen Euro und dem Einsatz von etwa 600 Beamten des Zolls, Vertreter der Deutschen Rentenversicherung und der Staatsanwaltschaft berichten, lesen wir in der HNA dazu – nichts.
Der Vorwurf der Staatsanwaltschaft lautet, dass TOP-DIREKT in erheblichem Umfang Scheinselbstständige beschäftigt haben soll. Tausende Zeitungsausträger sollen offiziell nur als kurzfristig Beschäftigte angestellt worden sein. Solche Jobs wären dann versicherungs- und beitragsfrei, müssten aber nach spätestens 50 Arbeitstagen beendet werden, so die Ermittler. Tatsächlich seien die Zusteller nach Ablauf der Frist unter einem anderen Namen weiterbeschäftigt worden, etwa indem Verwandte der Betroffenen das Arbeitsverhältnis zum Schein übernommen hätten. Rechtsvertreter von TOP-DIREKT weisen laut SPIEGEL die Vorwürfe als „ungerechtfertigt“ zurück, äußern sich aber nicht im Detail. Laut kress.de habe TOP-DIREKT über mehre Jahre mit diesem illegalen Trick Sozialversicherungsabgaben in Millionenhöhe gespart.

Und was hat das jetzt mit Göker zu tun? Nun, so ist zu hören, soll es bei TOP-DIREKT unter der Geschäftsführung des Neffen unseres HNA-Herausgebers Ippen um bis zu 20.000 Scheinselbstständige gehen. Dagegen ist Göker mit seinen gerade einmal 1.500 ein ganz kleines Sünderlein. Über Göker und seine Kapriolen aber berichtet die HNA bis heute in epischer Breite, auch wenn es nicht immer etwas zu berichten gibt. Aber man hat bei der HNA wohl die Erfahrung gemacht, dass Artikel mit Göker in der Überschrift immer ordentlich Klicks bringen. Deswegen durfte der Name natürlich auch in meiner Überschrift nicht fehlen. Jetzt bleibt nur noch die Frage, wann unser journalistisches Kleinod auch über den Fall TOP-DIREKT berichtet?

Werbeanzeigen

Read Full Post »

%d Bloggern gefällt das: